Grün. Licht. Raum. – Barbara Armbruster und Julia Kernbach

24.03.2018 – 06.05.2018  Städtisches Museum+Galerie Engen
Vernissage 23.03.2018

Barbara Armbruster, geboren in Bad Waldsee Studierte Freie Grafik und Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, bei Prof. Rudolf Schoofs und Prof. Marianne Eigenheer. Sie lebte von 1999 bis 2012 in Kairo und Stuttgart seit 2013 in Stuttgart.
Julia Kernbach in Ravensburg geboren studierte von 1999 – 2006 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Thomas Ruff, Fotografie. Die Künstlerin lebt und arbeitet heute in Düsseldorf. Barbara Armbruster interessieren Räume, Strukturen und Identitäten, kulturelle, gesellschaftliche, in unserer globalen Welt. „Barbara Armbruster arbeitet mit verschieden Medien und bewegt sich zwischen verschieden Kulturen und Kontinenten, zwischen Orient und Okzident. Neben Fotografie, performativen Videos spielen in einem vielschichtigen Beziehungsgeflecht auch großformatige Zeichnungen und Malerei eine Rolle. („Auszug Text Galerie G-Dr. Gudrun Selz Freiburg, 2013).
Die Arbeiten von Julia Kernbach beschäftigen sich mit Fotografie und Collage. Dabei ist die Fotografie nicht als Dokumentation zu verstehen, sie ist kein abbildendes Medium einer vorgelagerten Realität. Vielmehr ist sie selbst bildgebend und erzeugt ihre eigene Wirklichkeit. Die Collage fügt sich analog und digital in die Werke von Julia Kernbach ein.
Zurück
Realisiert mit CMS add.min