Eberhard Höhn & Friedemann Buhl

"Die alten bösen Lieder"
Freitag, 13. November 2020 20.00 Uhr
Städtisches Museum + Galerie Engen

Eberhard Höhn
Foto: eigen

„Der Tod, das muss ein Wiener sein"
Ein kabarettistischer Liederabend der besonderen Art: Schwarzer Humor aus der Alpennation mit Liedern der führenden österreichischen Liedermacher. Unter anderem von Georg Kreisler, Josef Hader, Wolfgang Ambros, Ludwig Hirsch, Hubert von Goisern und der EAV. Zudem erfährt man in makabren Zwischentexten von Mehrfachsärgen, Zehring, Schauferlgeldern, Bomfinederern, Eitrigen mit an Buckel, gespickt mit interessanten Hinweisen zu den Musikern.
Die Interpreten sind Eberhard Höhn, Gesang und Textbeiträge, Musiker, Theaterpädagoge, Schauspieler und Autor. Geboren in Meßkirch; als Unruheständler zurückgekehrt nach Südbaden in den Hegau.   
Friedemann Buhl, instrumentale Untertützung, Musiker, Arrangeur, Chorleiter und  Lehrbeauftragter an der Musikhochschule Mannheim. Stammt aus dem Kraichgau; begleitet an diesem Abend mit Klavier, Keyboard, Gitarre und der Steirischen.
Zurück